Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2017, 09:33   #5
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.668
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wegen des beschriebenen Problems im Forum habe ich folgenden Beitrag per E-Mail erhalten:


Von greenTEG:
Mit der Aussage bezüglich der Genauigkeit bin ich nicht einverstanden. Das Testo Gerät ist ein 3 Punkte-Temperatur-Mess-System, bei dem die thermischen Übergangswiderstände nicht berücksichtigt werden. Deshalb machen Änderungen der Klimagegebenheiten solche Probleme. Das System von greenTEG ist Wärmeflusssensor basiert. Es registriert jegliche Umgebungsändrungen über die Änderung thermischen überganswiederstand. Deshalb entspricht diese Methode auch der ISO Norm und ist sicherlich genauer als jegliche andere Messung oder Berechnung. Dies bestätigt auch eine Untersuchung im Auftrag des Bundesamtes für Energie in der Schweiz, bei der gemessene mit Berechneten U-Werten verglichen werden. Vor allem bei Altbauten, liegen die Berechnungen manchmal mehr als 100% daneben, da der Wandaufbau nur abgeschätzt werden kann.
Eine Kernbohrung ist eine invasive Methode, welche vor allem bei Problemzonen, zusätzliche Probleme verursachen kann.
Die Erfindung liegt darin, dass greenTEG ein neues verfahren Entwickelt hat, hoch sensitive Wärmeflusssensoren herzustellen.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten