Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Benutzer aus der Messpraxis > Detailfragen zur Messung
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Detailfragen zur Messung Vorbereitung des Gebäudes, Volumenberechnung, Abdichtungen ...

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 27.06.2014, 18:34   #1
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.704
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Luftdichtheitstest bei einem Passivhaus

Wird bei einem Passihaus ein Nachweis der Luftdichtheitsanforderung (n50<= 0,6 1/h) nach DIN 4108-7 gefordert oder nach EnEV?
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 22:39   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

nach PHPP (Passivhaus-Projektierungspaket des Passivhausinstituts DA)
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2014, 10:32   #3
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.704
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Konkret interessiert mich:

1.) Welches der beiden in DIN13829 definierten Verfahren A oder B wird angewandt?

2.) Wird wie bei der DIN 4108-7 und EnEV 2014 auch q50 (Hüllflachenbezug) bewertet?
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2014, 16:10   #4
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

"Passivhaus" ist keine baurechtlich relevante Einstufung. Baurechlich müssen Passivhäuser die EnEV, das EEWärmeG und alle dort zitierten Normen und bauaufsichtlich eingeführten Vorschriften erfüllen (nicht übererfüllen).
Was dann als Passivhaus zertifiziert wird, bestimmt dann eines der zuständigen Institute (mW Darmstadt oder Göttingen).
Die Meßmethoden und Normen (und Grenzwerte) sind damit zunächst dieselben wie laut EnEV. Es läge nahe, auch die verschärften Grenzwerte nach denselben Methoden zu messen. Mein letztes Passivhaus liegt allerdings schon einige Jahre zurück, bin nicht ganz auf dem aktuellen Stand. Aber diesbezügliche Infos sind sicher auf der Seite des PHI Darmstadt zu finden.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017