Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Benutzer aus der Messpraxis > Detailfragen zur Messung
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Detailfragen zur Messung Vorbereitung des Gebäudes, Volumenberechnung, Abdichtungen ...

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 30.10.2007, 17:57   #1
blowcheck
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: 78247 Hilzingen
Beiträge: 19
Standard Messung im Passivhaus mit Kachelofen

Bei der Messung in einem Passivhaus stellte sich der Kachelofen als Schwachstelle heraus. Ob alleine die Scheibe im Schieberahmen, die Anschlüsse der Verbrennungsluftleitung oder die Rauchrohrverbindung undicht sind, kann wegen der Einbausituation nicht festgestellt werden.

Bei Abkleben des Kachelofens geht der n50 Wert von 0,51 auf 0,41 herunter.

Der Ofensetzer behauptet gegenüber dem Bauherren, dass Blowerdoormesser im Schornstein eine Dichtungsblase setzen
und das Problemfeld Ofen damit erledigt ist.

Die DIN EN 13829 macht keine Angaben zu diesem Problem. Die Checkliste vom FlIB hat keinen Rechtscharakter. Diese beiden Feststellungen sind
meinem Auftraggeber (Bausachverständiger) wichtig.

Welches der beiden Protokolle würdet Ihr herausgeben? Wie würde ein Vermerk/Kommentar auf dem Protokoll bei Euch aussehen?

Grüße aus Hilzingen
Stefan Hüsges
__________________
Stefan Hüsges www.dichthaus.de
blowcheck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2007, 18:38   #2
eco-casa
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: 21514 Güster, Am Dorfsee 3 , die Südostkante Schleswig-Holsteins
Beiträge: 603
eco-casa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard eine Antwort aus dem Bauch heraus ....

....da beide Werte eindeutig innerhalb der Passivhausanforderung sind ist das ein eher akademisches Problem. Ich meine, daß ein Kachelofen grundsätzlich nicht auf die Anforderungen der Passivhausdichtheit hin konstruiert ist, andererseits keine konstruktive bauschadenrelevante Leckage darstellt.
Insofern könnte ich mir vorstellen, mit abgeklebtem Ofen zu messen und einen Hinweis aufzunehmen mit der Empfehlung, verschließbare Verbrennungszuluft- und Abgasrohre einzubauen für die Zeit des Nichtbetriebs
....
Gruß
Arno Kuschow
__________________
Gruß aus der Passivhausecke
Arno Kuschow
ECO CASA GmbH

Steinzeit ist vorbei !
eco-casa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2007, 18:42   #3
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 992
Standard beide

die eine (mit Blase) als Verfahren B, die andere als A. Der Grenzwert von 0,6 ist ja in jedem Fall eingehalten. In den Bemerkungen werden ja temporäre Abdichtungen aufgelistet, sodaß sich der AG ein klares Bild von der Situation machen kann.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2007, 18:46   #4
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.706
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zunächst ist zu klären, ob Verfahren A oder B gemessen werden soll.

Soll ein Dichtheitsnachweis nach EnEV durchgeführt werde, dann ist Verfahren B (Prüfung der Gebäudehülle) anzuwenden. Siehe dazu Auslegung Staffel 5 (http://www.dibt.de/de/data/EnEG_Staffel5.pdf ab Seite 4)

Bei Verfahren B geht es um die Prüfung der Gebäudehülle. Nach DIN13829 werden bei Verfahren B alle einstellbaren Öffnungen geschlossen, und alle weiteren absichtlich vorhandenen Öffnungen müssen abgedichtet werden.

Zu fragen wäre demnach, ob es sich bei dem Kachelofen um solche absichtlich vorhandenen Öffnungen in der Gebäudehülle handelt.

Bei einer Messung nach Verfahren A (Messung des Nutzungszustands) dürfen keine Abdichtmaßnahmen getroffen werden, um die Luftdichtheit zu verbessern. Die DIN 4108-7 fordert Verfahren A.

Noch ein Paar Anmerkungen:
- Ein Kachelofen passt meines Wissens kaum zu einem Passivhaus.
- Mich wundert, dass der Wert so wenig beeinflusst wird.
- Beide Ergebnisse liegen doch unter dem vom Passivhausinstitut
geforderten Wert n50 = 0,6 [1/h]!
- Welchen Weg man hier auch wählt: Wichtig ist, die Randbedingungen gut
zu dokumentieren.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2007, 21:12   #5
blowcheck
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: 78247 Hilzingen
Beiträge: 19
Standard Soweit so gut

Zunächst mal vielen Dank für die Antworten.

Der Sichtweise mit der A oder B Messung kann ich soweit folgen.

Der Kachelofen hat eine Wasserfüllung und macht im Mehrwohnungshaus
schon Sinn. Leider haben es die Hersteller noch nicht drauf, diese Feuerstätten
mit einer höheren Dichtigkeit herzustellen.

Absperrbare Rauchrohre sind leider nicht zulässig (an Arno Kuschow,ecocasa).

OK nochmals vielen Dank an Alle für die Hinweise. Meine Meinung zu dem Thema festigt sich.

Gruß
Stefan Hüsges

PS: hat jemand vielleicht Erfahrung mit dem Passivhausinstitut bezüglich
dieser Problematik:
http://www.luftdicht-forum.de/showth...?p=640#post640
__________________
Stefan Hüsges www.dichthaus.de
blowcheck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2007, 21:46   #6
eco-casa
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: 21514 Güster, Am Dorfsee 3 , die Südostkante Schleswig-Holsteins
Beiträge: 603
eco-casa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von blowcheck Beitrag anzeigen
Zunächst mal vielen Dank für die Antworten.

....lösch....

Absperrbare Rauchrohre sind leider nicht zulässig (an Arno Kuschow,ecocasa).

....lösch....
sorry, bin kein Schornsteinfeger
__________________
Gruß aus der Passivhausecke
Arno Kuschow
ECO CASA GmbH

Steinzeit ist vorbei !
eco-casa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017