Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Forum zum Thema Raumklimaaufzeichnung > Forum zum Lüftungslogger von www.luftdicht.de > Zum Lüftungsloggerstift und zugehöriger Software
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zum Lüftungsloggerstift und zugehöriger Software Hier können Sie Ihre Meinung zu der Hardware und der Auslesesoftware äußern.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2012, 16:44   #1
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.640
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Probleme mit DL-111K sind mit Zusatzausrüstung behoben

Mit der Zusatzausrüstung gemäß http://www.luftdicht.de/oberflaechen...turmessung.htm sind jetzt die dubiosen Fehler aus der Welt. Ich habe die entsprechenden Themen im Forum jetzt geschlossen.

Viel Erfolg weiterhin mit dem Lüftungslogger-System!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline  
Alt 11.09.2012, 11:21   #2
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.640
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich habe Fa. Conrad auf die Probleme hingewiesen. Sie scheinen dort noch nicht angekommen zu sein, obwohl zahlreiche Bewertungen auf der Conrad-Seite die gleichen Hinweise geben:

http://www.conrad.de/ce/de/product/1...#bewe rtungen
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline  
Alt 29.09.2012, 11:33   #3
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.640
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Daumen hoch

Ich habe die Zusatzausrüstung an 5 Exemplaren getestet. Es treten keinerlei Probleme mehr auf. Mit der Originalstromversorgung hatten alle 5 versagt!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline  
Alt 29.09.2012, 19:37   #4
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 958
Standard

Habe auch 2, davon 1 ehemaliger Versager getestet:
1* mit Original-Batterie als Puffer bei der Programmierung, Power-Pack erst anschließend angesteckt
1* ohne Original-Batterie, am Power-Pack angeschlossen programmiert.
Beide liefen im Kurztest (2Tage, 5min-Takt) erfolgreich und hängen momentan im Test über 3 Wochen.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline  
Alt 14.10.2012, 17:37   #5
S. Nohner
Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Rheurdt
Beiträge: 48
Standard 3-Wochen-Test

Ich habe jetzt einen 3-Wochen-Test mit jeweils einem Logger mit eigener 3,6 Volt Batterie für die Überbrückung zwischen Programmierung und Battery-Case und einem Logger mit Battery-Case und Versorgungskabel (ohne eigene Batterie) abgeschlossen.

Die Programmierung war jeweils der 5-Minuten-Takt, allerdings mit Blinklicht alle 10 Sekunden (normal sind bei mir 30 Sekunden), weil ich für den schnellen Check nicht so lange auf die Logger starren wollte.

Beide Logger arbeiteten einwandfrei, hielten aber die letzte Woche nicht ganz durch. Es fehlten 1 bzw. 2 Tag(e). Die Spannung der Batterien aus der Battery-Box lag danach bei 0,92 V (= leer). Ich habe für den Test allerdings auch billige Supermarkt-Batterien verwendet.

Ich habe beide Logger jeweils nach einer Woche ausgelesen und für die kommende neu programmiert. Es empfiehlt sich daher, nach einer Woche mit neuen Batterien weiterzumachen.

Vielleicht helfen die Erkenntnisse weiter.
S. Nohner ist offline  
Alt 14.11.2012, 12:29   #6
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 958
Standard Langzeittest

Hatte mehrere Logger an der gleichen Meßstelle im Testlauf. Batteriepack war unterschiedlich bestückt:
Lithium Conrad Hausmarke
Alkali-Mangan Conrad Hausmarke
Alkali-Mangan bekannte Marke
Alle gehen nach min. 18 max 20 Tagen in die Knie!
Zudem gibt es Meßabweichungen bis zu 0,6K, bißchen viel für Gutachten.....Entsprechenden Sicherheitsvorhalt ansetzen!
Fazit: bedingt tauglich.
Die erste Charche Eigenbau-Sticks von Herbert war besser
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline  
Alt 18.11.2012, 18:31   #7
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.640
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Daumen runter

Leider fallen auch meine Langzeitversuche nicht sehr positiv aus. Die Lebensdauer der Batterien lag mit der Batteriebox mit Alkaline Batterien von TopCraft bei etwa 45 Tagen (5219 Messpunkte). Es ist immerhin eine brauchbare Aufzeichnung zu Stande gekommen. Der Logger scheint aber erheblich mehr Strom zu fressen als vom Hersteller angegeben.

Die Suche nach einer geeigneten Alternative muss wohl weiter gehen. Der Markt dafür ist vorhanden!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline  
Alt 26.02.2013, 16:32   #8
sv-schiffler
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Ort: Osterholzer Dorfstr. 67, 28307 Bremen
Beiträge: 103
Standard Müll

Ich schmeiße meine DL 111 K jetzt in den Müll.

Habe die Zusatzeinrichtung (Batteriekasten usw.) von Herbert Trauernicht installiert. Sofortiger Testlauf 5 Tage, in Ordnung. Vor neuem Profieinsatz etwa 2 Wochen später vorsichtshalber nochmal gemessen: Batteriespannung von internen und externen Baterien schon schwach. Lieber anderen alten Oberflächenlogger DL 100 T genommen, DL 111 K nochmal ins Regal zum Probelauf. Zwei ganze Messwerte (doch noch!) gespeichert, dann Schluss. Frische (wirklich frische!) Batterien eingebaut. Testlauf 2 Tage: alles paletti. Spannungsmessung anschließend ohne Auffälligkeit. Zwei Tage später installiert. Zwei Wochen später angeholt. Aufzeichnung: "Dieser Stift enthält keine Daten!" (oder so ähnlich). Batteriespannung nachgemessen: Leerer geht´s nicht.

Leider habe ich das Ding schon zulange, um es Conrad noch vor die Füße schmeißen zu können.

Ich sehne mich nach den Umbau-DL100 T von Herbert! Trotz i. d. R. 3 K Offset. Aber funktionsfähig und nach Kontrollmessungen beherrschbar. Glücklicherweise habe ich noch drei.

By the way: Hat schon jemand Erfahrungen mit der neuen Conrad-Baureihe 101/121/181 usw.? Passt die vor allem zur Excelmappe?
__________________
La vie est dure sans confiture!

Geändert von sv-schiffler (26.02.2013 um 16:36 Uhr).
sv-schiffler ist offline  
Alt 26.02.2013, 17:52   #9
S. Nohner
Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Rheurdt
Beiträge: 48
Standard Re: Müll

Wir nutzen auch die Zusatzeinrichtung für die Logger, die sonst ganz versagen. Dennoch wechseln wir nach einer Woche Aufzeichnung die Batterien aus. Bis dato sind noch 7 Logger im täglichen Einsatz und der Batterienberg wächst.

Heute haben wir den ersten Logger wieder gehabt, der lediglich 12 Aufzeichnungen geschafft hat, trotz neuer Batterien und nur einer Woche Aufzeichnung. Festgestellt wurde allerdings, dass der Anschluss der Battery-Box am Logger nicht fest saß. Ist vielleicht jemand angestoßen.

Die anderen Logger arbeiten einwandfrei. Wir werden diese beobachten und darüber berichten.
S. Nohner ist offline  
Alt 26.02.2013, 19:18   #10
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.640
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zu "By the way: Hat schon jemand Erfahrungen mit der neuen Conrad-Baureihe 101/121/181 usw.? Passt die vor allem zur Excelmappe?"

Typ 121 kann mit der Software Version 4.0, die zu den von mir gelieferten Datenloggern "LOG32" gehört, bedient und ausgelesen werden. Diese Software liefert TXT-Files, die zur Excelmappe kompatibel sind.

Zu LOG32 siehe http://www.luftdicht.de/lueftungslogger-stift.htm
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007